Sucht X

T: Ben / M: Ben - Länge: 03:05

Komm reih dich ein, ich folge dir,
wir sind nicht alleine, Millionen sind hier.
Gib einfach auf, ergib dich dem Rausch,
genieße die Ketten, die du ja jetzt brauchst.
Denk nicht mehr nach, lass es geschehen,
ergib dich dem ganzen, dem toten System.
Komm reih dich ein, ich folge dir,
du bist nicht alleine, Millionen sind hier.

Refrain (2x):
Ja alles, worum du dich drehst,
ja alles, was dich noch bewegt,
ja alles, wofür du noch lebst,
ist die gottverdammte Sucht.

Öl für den Motor, Benzin fürs Gehirn,
Treibstoff des Lebens, ich kann es schon hörn.
All die Vergleiche, rhetorisch ganz nett,
und abends, da heulst du alleine im Bett.
Denn du gibst auf, lässt es geschehn,
ergibst dich dem ganzen, dem toten System.
Denn diese Maschine hast du dir gemacht,
sie reißt dich hinab mit aller Macht.

Refrain (2x):
Ja alles, worum du dich drehst,
ja alles, was dich noch bewegt,
ja alles, wofür du noch lebst,
ist die gottverdammte Sucht.

Komm reih dich ein, ich folge dir,
wir sind nicht alleine, Millionen sind hier.
Gib einfach auf, ergib dich dem Rausch,
genieße die Ketten, die du ja jetzt brauchst.
Denk nicht mehr nach, lass es geschehen,
ergib dich dem ganzen, dem toten System.
Komm reih dich ein, ich folge dir,
du bist nicht alleine, Millionen sind hier.

Refrain (2x):
Ja alles, worum du dich drehst,
ja alles, was dich noch bewegt,
ja alles, wofür du noch lebst,
ist die gottverdammte Sucht.

Sucht X anhören auf:

  • Mit Freunden teilen