In Frankreich brennt der Himmel

T: Steff / M: Steff - 02:11

Lässt du alles mit dir machen, lässt du wirklich alles zu?
Hast du anstatt dich aufzulehen, lieber deine Ruh?
Bist du anstatt Mensch, lieber Nummer im System?
Soll das Böse wirklich siegen und das Leben untergehn?

Das Leben hier und jetzt, das gegen Unterdrückung steht,
mit Schwestern, Brüdern jeglicher Nationalität.
Hand in Hand und Arm in Arm und Hauptsache vereint.
Solange Zeichen setzen, bis die Sonne wieder scheint.

Refrain:
In Frankreich, in Frankreich, in Frankreich brennt der Himmel.
In Frankreich wird die Nacht wieder mal zum Tag gemacht.
In Frankreich, in Frankreich, in Frankreich brennt der Himmel.
Ein Funke reicht zum Flächenbrand, ein Funke bis es kracht.

Um die Dinge zu verändern, fehlt uns nur ein bisschen Mut.
Ist das Feuer auch erloschen, ist da immer noch die Glut,
mit der wir ihnen zeigen, bis hierhin und nicht weiter.
Wir können auch anders, wir sind nur die Vorarbeiter.

Versteht mich jetzt nicht falsch, ich verabscheue Gewalt,
doch wer skrupellos regiert, darf sich nicht wundern, wenn es knallt.
Dies ist kein Lied für Zerstörungswut gegen die Polizei,
dies ist ein Lied für Menschenwürde, dies ist ein Aufschrei.

Refrain:
In Frankreich, in Frankreich, in Frankreich brennt der Himmel.
In Frankreich wird die Nacht wieder mal zum Tag gemacht.
In Frankreich, in Frankreich, in Frankreich brennt der Himmel.
Ein Funke reicht zum Flächenbrand, ein Funke bis es kracht.

Wir werden schon bald ihre Welt niederbrennen. Wir werden ihre schöne Welt in Schutt und Asche legen. Und wir werden so lange kämpfen, bis ihre so ungerechte Welt für alle Zeiten vernichtet ist.

In Frankreich brennt der Himmel anhören auf:

Alle Songtexte anzeigen