Grausame Realität

T: Bulli / M: Bulli - 02:45

Das Telefon klingelt - lang nichts gehört,
was geht heute Abend bei dir?
Manuela ist tot - hat sich vom Hochhaus gestürzt,
wie konnt' sowas nur passieren.

Schon reden die Leute, tun als wär'n sie berührt,
plötzlich kannten sie alle sehr gut.
Sie verlor ihre Liebe - verlor ihren Job
und schließlich verlor sie ihren Mut.

Refrain (2x):
Das ist die grausame Realität, grausame Realität,
grausame Realität, die selten wen bewegt.

Der Fernsehr läuft, das Radio an,
zwischen Werbung und leichter Musik,
gibts Berichte vom Tage und gar keine Frage,
Katastrophen und Elend und Krieg.

Alltägliches wird zur Normalität,
jeden Tag wieder von vorn
und der Tatendrang, was zu fühlen, was zu ändern,
ging in der Masser verloren.

Refrain (2x):
Das ist die grausame Realität, grausame Realität,
grausame Realität, die selten wen bewegt.

Wir machen's uns einfach, wir denken nicht mehr,
denken einfach nicht mehr drüber nach.
Traust du dich nicht zu weinen, bleibst heute hart,
doch ich sage dir: du darfst!

Refrain (2x):
Grausame Realität, grausame Realität,
grausame Realität, die selten wen bewegt.

Grausame Realität anhören auf:

Alle Songtexte anzeigen