Revolte, Revoluzzer, Fernbedienung

T: Steff / M: Steff - 02:07

Verdammte Scheiße, was sind wir faul geworden,
sitzen vor dem Fernseher und scheißen nur noch klug.
Revolte, Revoluzzer, Fernbedienung,
welches Wort ist falsch, welches riecht nach Selbstbetrug.

Oh nein, die Messe ist noch lange nicht gelesen
und der kleine Drops, er ist noch lange nicht gelutscht.
Noch immer brennt ein Feuer tief in unseren Herzen,
wir sind nur wieder mal auf unserer Trägheit ausgerutscht.

Refrain:
Sind wir viele oder wenige, scheißegal,
wir sind bereit, wir sind bereit, wir sind bereit.
Sprengen die Ketten unserer Träume, das Ziel direkt vor Augen
und das Ziel, es heißt Freiheit, es heißt Freiheit.

Doch Licherketten bringen uns bestimmt nicht weiter,
vielleicht ja die Rezepte mit Heizöl und Benzin.
Wir brauchen Streik, Bambule, Rambazamba,
Entschlossenheit, Zusammenhalt, klar positionieren.

Solidarität ist schließlich eine Waffe
und Aufstand, jetzt mal Klartext, ist ein gutes Argument.
Solang soziale Ungerechtigkeiten herrschen,
solang sind Schutt und Asche hier das neue Fundament und es brennt.

Refrain (2x):
Sind wir viele oder wenige, scheißegal,
wir sind bereit, wir sind bereit, wir sind bereit.
Sprengen die Ketten unserer Träume, das Ziel direkt vor Augen
und das Ziel, es heißt Freiheit, es heißt Freiheit.

Revolte, Revoluzzer, Fernbedienung anhören auf:

Alle Songtexte anzeigen