Gedenken

T: Steff / M: Steff - 02:18

Keiner hörte ihre Schreie, keiner hörte ihr flehn.
Nachbarn oder Jugendämter, keiner hat etwas gesehn.
Sie sind doch sonst so neugierig mit Drang zum kontrolliern.
Wenn man sie braucht, wo sind sie dann? Wie konnte das passieren?

Refrain:
In Gedenken an Justin, an Mehmet und an Tim, an Kevin und an Jessica.
Eure Reise endet in einem Land, wo ihr es besser habt.
Keine Qualen und kein Leid - unantastbar.

Keine Liebe, sondern Schläge, haben Wände keine Ohrn.
Ein kurzes Kinderleben geprägt von Schmerz und Zorn.
Verprügelt, verhungert, eingesperrt, kaum geboren und schon tot.
Das Kinderzimmer wird zum Sarg, die Wände sind blutrot.

Refrain:
In Gedenken an Justin, an Mehmet und an Tim, an Kevin und an Jessica.
Eure Reise endet in einem Land, wo ihr es besser habt.
Keine Qualen und kein Leid - unantastbar.

Halt dich fest, halt dich ganz doll fest, wir fliegen einfach fort.
Siehst du schon den Sonnenschein?
Der die dunkle Nacht durchbricht und den Tag erhellt,
er scheint nur für dich allein.

Gedenken anhören auf:

Alle Songtexte anzeigen